Der Kultur Förderverein lädt ein zum „Urfaust von Johann Wolfgang von Goethe“ am 14. und 15. sowie am 21. und 22. September 2012

Der Kultur Förderverein lädt ein zum „Urfaust“ – von Johann Wolfgang von Goethe.


„Hab nun ach die Philosophey

Medizin und Juristerey,
Und leider auch die Theologie
Durchaus studirt mit heisser Müh
Da steh ich nun ich armer Thor
Und bin so klug als wie zuvor. „

 

Faust hadert mit sich. Er hat sein Leben der Wissenschaft gewidmet, schlauer ist er indes nicht geworden. Gequält von der Sinnlosigkeit des Daseins, geht Faust einen verhängnisvollen Pakt mit dem Teufel ein. Als Faust dem Gretchen begegnet, ist er fasziniert von ihrer Schönheit und Reinheit, ihrer intuitiven Weisheit.

Während Faust in Leidenschaft entbrennt, verliebt sich Gretchen. Listig führt Mephistopheles die beiden zusammen. Sein Spiel ist so teuflisch, dass es kein gutes Ende geben kann.

Goethes Urfaust ist ein typisches Werk der Epoche Sturm und Drang, es strotzt nur so vor jugendlicher Kraft, Biss und Humor. Einem Humor, mit dem die Inszenierung von Beatrice Scharmann spielt: Drei Männer spielen die Rollen im Wechsel, was das Komödiantische des Urfausts noch hervorhebt.

Erleben Sie die chekh-OFF players berlin mit dem Klassiker


Es spielen:

Grian Duesberg, Jan Arne Looss und Mirko von Matthey
Regie: Beatrice Scharmann
Ausstattung: Oliver Opara

 

Vorstellungen:

KfL-Halle Kultur Förderverein (bei Güstrow) Schloss Lelkendorf

Fr.14./ Sa 15./ Fr. 21./ Sa. 22. September 2012 jeweils um 19 Uhr

Schulvorstellungen Di.18./Mi. 19./ Do. 20. September 2012 um 9:30 Uhr

Eintritt: 15 €
Schüler 6 €

Karten unter Tel.:  039956 20014

Sorry, Comments are Closed.

You'll have to take it up with the author...